Kurs Hatha-Yoga

Stress und Anspannung, die die Kräfte des Einzelnen weit überfordern, sind für den heutigen Menschen größer als zu irgendeiner Zeit. Yoga, die älteste Wissenschaft vom Leben lehrt, wie man Stress kontrollieren kann – nicht nur körperlich, sondern auch auf geistig-seelischer Ebene.

Man kann den Menschen mit einem Auto vergleichen. Fünf Dinge sind es, die jeder Wagen braucht, um reibungslos zu laufen – Schmierung, Kühlung, Elektrizität, Treibstoff und einfühlsamen Fahrzeuglenker:

• Im Yoga sind es die körperlichen Yoga-Übungen – Asanas genannt. Sie führen zu einer sanften Dehnung, die die Gelenke, Muskeln, Bänder, Sehnen und andere Teile des Körpers beweglich macht. Asanas stärken das Nervensystem, fördern die Durchblutung und lösen Anspannungen. Sie lernen, die Übungen langsam und nicht forciert auszuführen. Dann dienen diese sowohl der Stärkung des physischen Körpers als auch der Entwicklung von seelischen und spirituellen Fähigkeiten.
• Gekühlt wird der Körper durch vollständige Entspannung.
• Wenn Körper und Geist ständig überarbeitet und gestresst sind, ist die Leistungsfähigkeit vermindert. Ruhe und Entspannung sind die natürliche Art, den Körper wieder aufzuladen.
• Die Yoga-Atmung – Pranayama – verstärkt den energetischen Strom. Tiefe Atmung hilft, den physischen Körper zu reinigen. Beim tiefen Einatmen wird dem Körper viel Sauerstoff zugeführt, der für jede Körperzelle lebenswichtig ist. Beim Ausatmen werden Abfallstoffe ausgeschieden. Sie werden im Laufe der Zeit mit verschiedenen Atemtechniken vertraut gemacht.
• Die Meditation ist es, die den Geist beruhigt, den Lenker des Körpers. Durch Meditation lernt man, den Körper, das physische Instrument, zu kontrollieren.

Jeder kann Yoga ausüben – gleichgültig wie alt er ist, welche Kondition, welche Religion er hat. Jung und alt, krank oder gesund – allen Menschen hilft diese Disziplin. Schließlich muss jeder von uns atmen, wie immer er sein Leben gestaltet. Yoga ist keine Theorie, sondern ein praktischer Lebensweg. Wenn Sie niemals Honig gekostet haben, kann ich Ihnen noch so oft von seinem guten Geschmack erzählen – Sie werden so lange nicht wissen, wie er schmeckt, bis Sie ihn selbst probiert haben.

Melden Sie sich für eine kostenlose Schnupperstunde in meiner Yogaschule an und entscheiden Sie selbst.

Termine ansehen >